· 

Ausmalen gegen Stress

Wie Zentangle in den Trend kommt

Überall in den Buchhandlungen und anderen Läden liegen diese Bücher aus. Für kleines Geld gibt es ein Buch voll Ausmalbilder im Zentanglestil. Vielleicht kennt ihr Zentangle aus dem Kunstunterricht. Man zeichnet viele kleine Muster und Formen und je nach belieben werden diese auch noch coloriert. Die Hersteller der Bücher versprechen, dass man beim Ausmalen von den Bildern entspannen kann und Stress los wird. Nun habe ich auch einige Zentangleausmalbücher, die ich größtenteils geschenkt bekommen habe. Diese Bücher sind voller Seiten, die angemalt werden wollen und ich muss leider sagen, dass ich gar nicht genug Zeit zum Malen finde, um so vielen Zeichnungen Farbe zu verleihen. Entspannen kann man dabei schon. Bei Musik oder auch vollkommener Ruhe, wobei man sich nur auf die verschiedenen Farben und Muster konzentriert, funktioniert das wunderbar. Doch was ist das Geheimrezept dieser Art von Entspannung? Die Bilder lenken ab vom alltäglichen Leben, von Stress in der Schule oder Dingen, die belasten. Wenn man einfach so malt, kann alles mögliche schief gehen. Farben verfließen, Probortionen mißraten, ... . Wenn man allerdings nur ausmalt, kann es ja nur gut aussehen.

"Man muss sich auf nichts konzentrieren"

Man muss sich auf nichts konzentrieren, kann sich ganz den Farben hingeben. So sagt es auch das gute Internet. Auch Experten sagen, dass man den Kopf einfach mal ausschaltet und an nichts denkt. Und es ist nicht so, dass das nur was ist für fünf bis acht jährige Mädchen ist. Nein, diese Malbücher sind für Erwachsene gedacht, gut, Jugendliche dürfen auch ausmalen. Selbstverständlich enspannt das Malen nicht jeden. Es muss schon Spaß machen und es hilft auch nicht immer und überall.  Auch wenn ihr skeptisch seit, wie eine schwarz-weiß Zeichnung sowas bewirken soll, probiert es aus. Einen Versuch ist es doch wert, oder? Also dieser sg-Aktiv Artikel ist kein konkreter Tipp, aber eine Anregung zum Ausprobieren und kreativem Antspannen.

Mehr von Annika

Kommentar schreiben

Kommentare: 0