· 

Schönes Fräulein und starker, junger Mann

- oder doch nur Abzocke?

"Du bist aber ein hübsches Mädchen!", "Nein, wie schön siehst du denn aus?", "Das Kleid steht dir aber wunderbar, kleine Dame!"

vs.

"Du bist aber ein großer Junge!", "Na, starker junger Mann!", "Zeig doch mal, wie stark du bist!"

Wir kennen es doch alle, und doch bemerken wir es nicht immer. Es passiert schon ganz automatisch. Mädchen sind hübsch, Jungs sind stark. Das geht schon Generationen so. Es ist also kein Wunder, dass Frauen ihr Aussehen so wichtig ist und Männer ihre Männlichkeit bewahren wollen.


Schon beim Spielzeug ist diese Geschlechtertrennung zu erkennen: Barbie vs. Hot Wheells, Puppenhaus vs. Carrerabahn, Schminkkopf vs. Werkbank, rosa vs. blau. Ich höre schon das "Iiiiihh!! Das ist doch nur für Mädchen!". Alles ist schön aufgeteilt, auch in den Köpfen! Damit ist der Grundstein gelegt und die ehrbare Tradition wird fortgeführt.

"Weil wir es uns wert sind oder für das Beste im Mann"

Am stärksten ist der Geschlechterunterschied bei Hygiene-/Schönheitsartikeln zu finden (schon bei den Begrifflichkeiten kann man differenzieren!). Vergleicht doch jetzt mal in Gedanken Shampoowerbung für Männer und für Frauen. Natürliche Schönheit gegen Tuning für die Haare! "Weil wir es uns wert sind" oder "für das Beste im Mann". Egal wie, Hauptsache geschlechtsspezifisch. Da ist frau dann auch mal bereit, fast das Doppelte für eine pinke Verpackung zu zahlen! Aber weshalb der ganze Aufwand?

"Es funktioniert!"

Weil es funktioniert! Never stop a running system! Als Dove anfing, Männershampoo mit schwarzer Verpackung zu verkaufen, die einen die ganze Zeit daran erinnert, dass mann ein Mann ist, stieg der Umsatz erheblich im Gegensatz zu der Zeit des Einheitsshampoos.

Männern muss  bei der Körperpflege gesagt werden, dass er ein Mann ist, sonst fühlt er sich in seiner Männlichkeit bedroht. Frauen im Gegensatz ist es wichtig, dass alles schön ist, wobei sich inzwischen das Ideal des "natürlich Schönen" herauskristallisiert hat. Ein einzelnes Produkt kann dabei natürlich nicht versprechen, sowohl Männlichkeit zu erhalten als auch natürliche Schönheit zu entfalten.

"Bares Geld sparen"

Mit diesen Erkenntnissen können wir also bares Geld sparen, mann und frau. Einwegrasierer müssen nicht immer genau blau oder rosa sein, nehmt doch einfach das billigste Modell. Gesichtscremé muss einem nicht immer sagen, welchem Geschlecht man entspricht, solange sie tut, was sie soll. Auch in der Männerabteilung gibt es flauschige Pullis, die frau tragen kann. Mann und frau muss sich nur in die andere Abteilung wagen, und sich bei den schiefen Blicken bewusst sein, dass diese Menschen unnötig viel Geld für das Geschlecht auf der Verpackung zahlen.


Unterm Strich

Und um noch ein persönliches passendes pädagogisches Anliegen als Alliteration (*verbeug*) weiterzugeben: Ihr müsst nicht immer alles glauben, was die Werbung sagt! Ihr braucht auch keine Produkte, um euch als Mann oder Frau zu fühlen, dafür braucht ihr nur euch selbst. Es sollte auch nicht euer Geschlecht einen zu großen Teil eurer Identität ausmachen. Nur weil alle anderen Mädchen das tun, heißt das noch lange nicht, dass du Geld ausgeben musst, um dir ein neues Gesicht aufzumalen. Nur weil alle anderen Jungs Fußball spielen, heißt das noch lange nicht, dass du das auch musst, auch wenn du dieses Spiel sinnlos findest. Und vor allem (inwiefern das passend ist, sei euch überlassen): Nur weil Andere etwas kacke finden, heißt das noch lange nicht, dass es auch kacke ist!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0