· 

Firmenlauf 2017

Der Lauf, bei dem die Zeit nicht zählt!

Und heute war es wieder so weit. Wie jedes Jahr geht es heute zum Bismarckplatz in Weidenau, wo sich schon um die 9000 Läufer versammelt haben. Der Abend beginnt um 18.00 Uhr mit Ehrungen, Musik und dann mit der Startaufstellung zum 5,535 km langen Lauf. Im Startbereich macht man dann widerwillig das Warm-up-Programm mit bevor nach einigen Takten "The final countdown" der Startschuss ertönt. Und ja, Bestzeiten kann man hier nicht laufen. Andauernd muss man warten bis man Verkleidete überholen kann. Und das ist auch der Grund, weshalb die Zeit nicht zählt. Geehert werden nicht an erster Stelle die Schnellsten, sondern die mit den lustigsten Verkleidungen und  den coolsten Teamnamen. Am meisten beklatscht werden die Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen (oft laufen sie mit der AWO), die den Lauf von hinten schließen. Sie werden in Rollstühlen geschoben oder laufen an Händen von Begleitpersonen ins Ziel. Sie sind die Helden des Abends. Und ganz ehrlich, am meisten freue ich mich immer auf das T-Shirt und die Pommes nach der Anstrengung.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0