· 

Die kurdische Kultur

Interview mit einem Schüler des FJM

sg: Hallo, wie heißt du denn?

U: Umut

 

sg: Und wie alt bist du? 

U: 16 Jahre alt.

 

sg: Welcher Kultur gehörst du an? 

U: Ich bin Kurde, beziehungsweise Deutsch-Kurde.

 

sg: Gibt es denn als Kurde irgendwelche Rituale oder Traditionen?

U: Als Kurde jetzt nicht bei unserer Familie weil wir nicht so nationalistisch sind, sondern eher so religiös, also gibt es sowas wie Ramadan und Bayram. 

 

sg: Also würdest du sagen, dass Religion und Kultur gleichbedeutend sind?

U: Nein, ich finde Religion steht über Kultur, zumindest in meiner Familie. Wir sehen die Religion eher als eine Lebensrichtung als die Kultur an.

 

sg: Und gibt es sonst irgendwelche Regeln oder Einschränkungen, die ihr habt?

U: Also Regeln gibt es, aber ich sag mal so: Wir werden jetzt nicht gezwungen.

 

sg: Wenn du irgendwen triffst, gibt es dir gegenüber Vorurteile?

U: Nein, habe ich auf jeden fall  nicht zu spüren bekommen.

 

sg: Würdest du sagen, dass man kann auch mehreren Kulturen angehören kann?
U: Ja, wie gesagt, sehe ich meine Religion mehr als eine Lebensrichtung als die Kultur, aber es gibt bestimmt andere, die beides verfolgen, also Kultur und Religion.

 

sg: Dankeschön für das Interview.

U: Bitteschön.

"Ausdrucksstarkes Zitat aus dem nächsten Absatz"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0