Lorie, die Köln liebt



Der strebergarten als Tradition

"Wir tragen auch Verantwortung! "

So viel ist klar - der sg stirbt schon seit geraumer Zeit langsam vor sich hin. Nun stellt sich die Frage, ob man lieber ein mehr oder weniger schmerzloses Ende setzt oder weiter darauf hofft, dass er sich von alleine wiederbelebt. 

 

Aber er ist doch auch Tradition - und sollen wir diese Tradition ebenfalls begraben, wenn der strebergarten geht? Stellt euch doch mal vor, was die Ehemaligen, die vielleicht vor 50 Jahren im sg mitgemacht haben, sagen würden! 

 

Meiner Meinung nach tragen wir auch eine große Verantwortung, der wir momentan keinesfalls nachgehen. Aber mit der Beilegung des strebergartens wäre dies auch nicht getan! 

 

Nun stellt euch nicht nur die Ehemaligen, sondern auch die zukünftigen Fürsten vor.

Ein paar Generationen weiter finden sich vielleicht - Nein, bestimmt - ein paar schreibbegeisterte Schüler und Schülerinnen. Wie würden die wohl reagieren, wenn sie erführen, dass es mal eine Schülerzeitung gab, die jedoch ausstarb, weil sich Mitglieder sowie Leser ihrer Verantwortung nicht bewusst waren oder ihr zumindest gerecht geworden sind. 

 

Ich denke, der sg sollte erhalten bleiben, doch hoffen auf bessere Zeiten reicht nicht. Wir müssen aktiv werden, auf uns aufmerksam machen und qualitativ Wissen sowie Meinung vermitteln. 

Doch schafften wir, was die letzten Generationen nicht geschafft haben? 

 

Nach motivierten Schreibern bist du - der Leser - das Wichtigste, was wir brauchen. 

3 Kommentare

Post aus Costa Rica!

Leah berichtet aus ihrem Freiwilligendienst

Hola!

 

Ich bin Leah und habe

letzten Sommer am FJM mein Abitur absolviert. Momentan mache ich ein freiwilliges soziales Jahr in Costa Rica.

Dieses wird zu 75% über "weltwärts", den „Freiwilligendienst des deutschen Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung“, finanziert. Ausgesendet wurde ich von der in Berlin ansässigen Organisation Visioneers.

Für mich persönlich gab es mehrere Gründe, einen Freiwilligendienst im Ausland zu machen.

Nach dem Abitur direkt zu studieren, kam für mich nicht in Frage. 

 

"Der Freiwilligendienst kann dir bei deiner beruflichen Orientierung helfen"

mehr lesen 0 Kommentare

Alle Jahre wieder kommt der Weihnachtskauf

Wieso können wir Deutschen einfach nicht genug Geld für Weinachtsgeschenke ausgeben?

Quelle:
Quelle:

Hast du deinen langen Wunschzettel auch schon fertig und beim Weihnachtsmann abgegeben? Wenn ja, was erwartest du, was an Heiligabend auch wirklich unterm Baum liegt? Zugegeben, eigentlich wollen wir ja alle möglichst viele Geschenke bekommen.

Aber die Frage ist doch: Machen uns mehr Geschenke glücklicher, als weniger? 

Mir geht es an Weihnachten ja eigentlich immer so, dass ich mich gar nicht mit allen Geschenken auf einmal beschäftigen kann.


Deshalb finde ich, viele Geschenke machen nicht glücklicher, da man sich ja doch nur ärgert, dass man das 101te Geschenk dann doch nicht bekommen hat.


So fragt man sich: Haben die Spielzeugläden, Parfümerien und Co. mehr von vielen Geschenken als die Beschenkten?

Immerhin haben sie bestimmt genug Verwendung für das Geld, während wir nahezu überfordert unterm Weihnachtsbaum sitzen.

mehr lesen 0 Kommentare

Club der roten Bänder

Was ist Club der roten Bänder ?

Club der roten Bänder ist ein Serie mit 3 Staffeln auf Vox. Jede Staffel enthält 10 Folgen, die jeweils ca. 45 Minuten lang sind. Der Gründer der Erfolgsserie ist Albert Espinosa, der die Geschichte wirklich erlebt hat. Die Serie gibt bzw. gab viele kranken Menschen Mut.

Top 5 emotionalsten Szenen

mehr lesen 0 Kommentare

Vegetarier

Völlig glücklich ohne Fleisch...

Hast du dir schon mal Gedanken gemacht, warum es Vegetarier gibt, oder bist du vielleicht Vegetarier und möchtest wissen, was für Vor- und Nachteile es gibt?

Dann bekommst du hier die Antwort auf die Fragen!
Außerdem erfahrt ihr, ob man ohne Fleisch gesund leben kann und was man essen kann.

mehr lesen 0 Kommentare

Rettet die EU die Welt?

Dass die Welt nicht mehr lange so existieren wird, wie wir sie kennen, war von vornherein klar. Die Menschen verbrauchen Ressourcen in Sekunden, die Millionen Jahre brauchen, um sich zu regenerieren. Wir versiegeln Flächen, die wir selbst zum Leben bräuchten. Man muss also  sagen, dass die Menschen das größte Problem der Welt sind.

 

Die Verschmutzung der Welt hat allerdings in den letzten Jahren ein enormes Außmaß angenommen. Beweise folgen...

CareElite veröffentlichte schockierende Zahlen:

  • Jährlich gelangen ca. 32 Tonnen Plastikmüll in die Umwelt
  • Ein minimaler Bruchteil des Mülls wird recycelt, ein größerer Teil verbrannt. Dabei entstehen giftige Gase, die nicht nur uns unsere Gesundheit kosten, sondern die Atmosphäre der Erde zerstören.
  • Während in China erst 9% des Mülls recycelt werden, sind es in Europa immerhin schon 30%. Kurz dahinter liegen die USA.
  • Der durchschnittliche deutsche Bundesbürger produziert im Jahr 37kg Verpackungsmüll, insgesamt sind es unvorstellbare 611kg
  • In der weltweiten Müllproduzierrangliste pro Kopf liegt Deutschlang auf Platz 4! Bitte darauf wirklich nicht stolz sein.

Denk doch mal darüber nach, wo du den Tag über Müll produzierst.

mehr lesen 0 Kommentare

In die Tonne gekloppt - Verpackungsmüll

Verpackungen heute und damals

Quelle: Wilhelmshavener Zeitung
Quelle: Wilhelmshavener Zeitung

Oft denkt man beim Stichwort "damals" ja an schöne "Tante Emma-Läden".

Man wickelt die Butter in ein einfaches Stück Papier, den Käse genauso. Das klingt ja nach recht wenig Verpackung, vor allem, wenn man dieses Papier jedes Mal wieder benutzt. Aber waren in der "Alten guten Zeit" wirklich alle Dinge verpackungstechnisch besser, das heißt umweltfreundlicher?

Bestimmt war zumindest auf den Dörfern vieles wiederverwertbar, jedoch wahrscheinlich eher, weil es einfach noch kein Plastik gab, um die Ware so einzupacken wie heute. Weniger wohl, weil die damalige Bevölkerung so viel über Klimawandel wusste. Aber ein ausschlaggebender Grund wird auch sein, dass die Gesundheits- und Hygienevorschriften den Verkäufern von heute verbieten, in mitgebrachte Behältnisse zu füllen. Und diese gab es zu Uromas Zeiten bestimmt noch nicht, damals wurde schließlich noch fröhlich in eigene Dosen, Gläser und Co. gefüllt.

mehr lesen 0 Kommentare

Japanische Ansprechartikel

Alles über die aus Anime bekannten Ansprechartikel und deren Bedeutungen


Wer kennt es nicht? Man schaut Anime und dann hört man Namen wie "Yato-san" oder "Atsushi-kun" und fragt sich, was das -san oder -kun bedeutet.
Naja, probably Leute, die Anime nicht mögen oder nicht schauen...
Aber die, die es interessiert, sollten diesen Artikel lesen, denn ich kläre euch heute über japanische Ansprechsartikel auf, denn auch in der japanischen Kultur werden diese Ansprechartikel verwendet! ;)

mehr lesen 0 Kommentare

Nintendo Switch

Top oder Flop? - Meine Meinung zum "neuesten" Trend

Ich habe nun schon seit circa drei Monaten, oder auch länger, die Nintendo Switch und ich muss sagen: Sie ist nice.

Die Switch ist super leicht aufzubauen und super kompakt, außerdem auch leistungsfähig.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Cosplays - Jemand ganz anderes sein


Cosplays sind ein großer Teil von vielen Fanbases.

Nicht nur Animecharaktere werden gecosplayed, sondern auch Charaktere aus Spielen, Serien oder Filmen.

Doch was ist Cosplayen eigentlich und wie macht man sowas?

Darüber werde ich euch in diesem Artikel aufklären!


mehr lesen 0 Kommentare

Top 10 Anime!

Meine Top 10 Anime in allen Genres!


Wenn ihr auf der Suche nach guten Anime seid, dann seid ihr hier richtig!
Ich werde nämlich heute meine Top 10 Anime vorstellen, die ich gesehen habe und euch erzählen, warum ich sie so toll finde.

mehr lesen 0 Kommentare

Hat McDonald's wirklich einen so schlechten Ruf wie jeder denkt?

Wahrheiten und Meinungen über das gelbe M

https://www.rd.com/food/fun/mcdonalds-gold-card/
https://www.rd.com/food/fun/mcdonalds-gold-card/

 

,,Ich habe Hunger“: diesen Satz hört man häufig.

 

Doch ist es dann wirklich eine so gute Idee, zu McDonald's zu gehen? Bei unserer Umfrage hat sich herausgestellt, dass man ab und zu mal bei McDonald's essen kann.

Doch zu viel ist nicht gesund!

mehr lesen 0 Kommentare

Energydrinks

Die Wahrheit über die Koffeinbomben

Was ist eigntlich drin?

Manche sagen, dass Energydrinks ungesund sind, andere hingegen, dass die Energiebringer aus der Dose gesund sind.

Um das bewerten zu können, muss man sich fragen, was eigentlich in den bunten Wundern drin ist.

 

In den Energydrinks sind folgende Inhaltsstoffe:

 

  • Wasser
  • Zucker
  • Kohlensäure
  • Koffein
  • Taurin

Das sind die fünf Hauptbestandteile eines Energydrinks. Doch was davon ist jetzt gesund oder ungesund?

Allein ein Blick auf die Rückseite der Dose verrät, dass sehr viel Zucker enthalten ist. Auch ist es bewiesen, dass zu viel Koffein vorallem für Jüngere oder Schwangere schädlich sein kann, zum Beispiel können Herzryhtmusstörungen auftreten.

 

Informationen: https://de.wikipedia.org/wiki/Energydrink

mehr lesen 0 Kommentare

Geschichte der bekannten Süßigkeiten

Bunt, lecker, süß...

Eine richtige Geschichte der Süßigkeiten gibt es nicht, deshalb haben wir uns für die Geschichte der wohl zwei bekanntesten Süßigkeiten entschieden:

Haribo

mehr lesen 0 Kommentare

10 Dinge, die Sie nicht tun sollten, wenn...

...sie einen Film-Marathon machen

Max, Jakob und ich (Kristian) haben einen Film-Marathon der kompletten 8 Star Wars Filme veranstaltet. Jetzt wollen wir euch 10 Tipps geben über Dinge, die Sie nicht tun sollten wenn Sie einen Film-Marathon machen.


mehr lesen 0 Kommentare

Ernährungspyramide

Lebt man damit wirklich gesund?

Im Rahmen unserer Projektwoche haben wir uns im strebergarten mit dem Thema Ernährung beschäftigt. Dabei kam die Frage auf, wie man sich gesund ernähren kann. Bei meinen Recherchen bin ich auf die sogenannte Ernährungspyramide gestoßen – Was das ist und wie sie bei einer gesunden Ernährung helfen kann, möchte ich euch in diesem Artikel beschreiben.

Was versteht man unter der Ernährungspyramide?

mehr lesen 0 Kommentare

Magersucht

Hungern bis zum Tod

Was ist Magersucht?

Magersüchtige Menschen sind stark unterernährt, finden aber selbst, sie seien noch zu dick. Viele Menschen sagen ihne,n sie seien zu dünn, trotzdem versuchen sie mit allen Mitteln abzunehmen.

Wie kommt es zur Magersucht?

Immer wieder kommt es, z.B. in der Schule, zu Beleidigungen und somit zur Selbstkritik. Häufig werden dann viel zu strenge Ernährungspläne erstellt und eingehalten, mit diesen verliert man schnell an Gewicht. Aber auch andere Mittel werden genutzt z.B.:

-Abführmittel

-Entwässerungsmittel

                                                                                                 -Diäten

                                                                                                 -viel Sport

Wer ist betroffen?

Meistens sind Jugendliche im Alter von 14 bis 18 magersüchtig. Gerade junge Frauen sind sehr anfällig, durch die vielen Schönheitsidole der heutigen Zeit.

Was sind die Merkmale von Magersüchtigen?

Häufig möchten sie viel Gewicht verlieren und essen deswegen nicht mehr genug. Dadurch haben sie oft Essanfälle. Außerdem leiden sie an Erbrechen. Solche Leute sollten schnellstens Hilfe suchen.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Wie Gesellschaft Ernährung prägt

Eine Zeitreise durch Schönheitsideale und Esskultur

mehr lesen 0 Kommentare

BIO Produkte - Weltretter!?

Was die grünen Symbole wirklich bedeuten

Bio-Regal im Supermarkt (Quelle: picture24.com)
Bio-Regal im Supermarkt (Quelle: picture24.com)

Wenn man in der heutigen Zeit in den Supermarkt geht, findet man mehrere Regale mit eingeschweißten Fleischprodukten. Doch inzwischen steht daneben auch noch ein Regal mit meist grünen Packungen - das Bio-Regal. Alle Tiere mussten nicht leiden und die Nahrung kommt direkt vom fröhlichen Bilderbuchbauernhof. Das ist das, was man sich unter Bio vorstellt. Aber ist das nicht eher Traumdenken? Auch in der Gemüseabteilung verbreiten sich die Bio-Zeichen. Aber was heißt das wirklich? Was macht der Biobauer anders als der konventionelle? Und in welchen Aspekten unterscheiden sich die beiden Bauernhöfe? Schließlich gibt es für Biobauern bestimmte Vorschriften, die zu erfüllen sind. Aber trotzdem wird immer noch alles getan, um den besten Profit rauszuschlagen, wobei es den meisten "Unternehmern" (eben diese Bauern) nicht zu allererst um das Wohl der Tiere geht. Was auf den Biohöfen wirklich passiert, erfahrt ihr in diesem Artikel.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Burger - Der Vergleich

Lohnt sich ein 6 € Burger oder reicht auch ein Burger von McDonalds?


In diesem Artikel vergleiche ich die Qualität von einem 6 € Burger(vom "Want Beef?") und die Qualität eines Burgers von McDonalds, weil es bestimmt interessant wäre zuwissen, ob es wirklick so ein großer Unterschied ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Supermarkt Fleisch

Sollte man günstiges Fleisch kaufen?

Nachmittags einfach mal schnell in den Discounter und eine Packung Steaks oder Würstchen zum günstigeren Preis kaufen und dann abends schön auf den Grill damit. Aber ist diese Einstellung wirklich richtig? Auch wenn Menschen schon lange wissen, dass es Massentierhaltung gibt, kaufen sie trotzdem noch schlechtes Fleisch.

Obwohl die Massentierhaltung all gegenwärtig ist, kaufen immernoch sehr viele leute schlechtes Fleisch. Oft werden die Leute durch die günstigen Preise oder auch durch die "gute" Haltung der Tiere gelockt. Abgesehen von den traurigen Lebensumständen der Tiere, werden diese auch mit Antibotika vollpumpt. Dies soll verhindern, dass sich Kranheiten oder Seuchen unter den Tieren ausbreiten. Das Risiko ist dabei, dass die Tiere gegen diese Medikamente immun werden und diese Immunität beim Verzehr auf den Menschen überträgt. 

mehr lesen 0 Kommentare

Diät-Fluch oder Segen

Ist es sinnvoll eine Diät zu machen?

2018 ist es zum Trend geworden, eine Diät zu machen. Besonders ansprechend ist Clean Eating; hierbei  benutzt du natürliche Zutaten, anstatt etwas beim Pizzadienst zu bestellen. Die Weight-Watcher-Diät ist eine Diät, wo man spielerisch vorgeht, indem man Punkte zählt. Diese Methode ist das größte kommerzielle Abnehmnetzwerk. Das Unternehmen hat Jährlich einen Umsatz von 1,5 Milliarden Dollar.

Eine ebenso populäre Diät ist die Lowcarb Diät. Hier geht es darum, möglichst wenig Kohlenhydrate zu sich zu nehmen und dafür im Körper gelagertes Fett zu verbrauchen.

Ebenfalls sehr bekannt ist die Nulldiät: Die Ernährung beteht ausschließlich aus Getränken. Diese Diät wird aber von den meisten Ärzten nicht gutgeheißen.

mehr lesen 0 Kommentare

The school for good and evil

Es kann nur eine geben

"The school for good and evil: ,,Es kann nur eine geben" ist geschrieben von Soman Chainani und 2013 im Ravensburger Verlag erschienen. Soman Chainani verfasste die Trilogie, weil er selbst an Magie und an Märchen glaubt. Sogar in seiner Doktorarbeit befasste er sich mit der Frage, warum Frauen in Märchen immer die besseren Böswichte spielen als Männer.

 

Es geht um die prinzessinhafte Sophie mit dem letzendlich kalten Herzen, und  um die plumpe, aber gute Agatha die in Gavaldon leben. Später werden sie entführt und kommen auf die Schule für "Gut und Böse". Außerdem versuchen Agatha und Sophie zusammen das Geheimnis des Schulmeisters zu lüften, der sie ihrer Meinung nach vertauscht hat. Denn Sophie ist auf der Schule für das Böse, obwohl sie  dachte, dass sie  die Gute wäre und Agatha auf der Schule für "Gut", obwohl es ihr nicht entspricht. Jedoch hat der Schulleiter nur gesehen, wer sie wirklich sind. Außerdem will er Sophie für sich gewinnen, um mit ihr die beiden Schulen zu regieren; als die Bösesten der Bösen. Aber Sophie denkt gar nicht daran und verliebt sich in einen edlen Ritter, der hingegen hat nur Augen für Agatha. So beginnt ein großer Streit, der die beiden um ihre Freundschaft bangen lässt.

Werden sie es mithilfe ihrer neuen Freunde schaffen alles wieder gerade zu biegen und das Geheimnis des Schulmeister lüften?

 

 

 

Meine Meinung

mehr lesen 0 Kommentare

Gedenkenverloren

Verlorene Gedanken zu verlorenem Gedenken

Was kommt dir beim Nachrichten schauen in den Sinn?

Sind rechte Gedanken heute wieder "in"?

 

Ihr Menschen in hassvollen Gedanken verloren,

Habt ihr das Gedenken verloren?

Hat man sich nicht nach dem Krieg geschworen;

Nie wieder die Feindschaft,

Viel zielführender ist Frieden!

Wo sind diese Gedanken geblieben?

 

In Zeiten der Not ist die Liebe zur Freiheit gediehen,

Jahrzentelang konnten wir daraus Aufschwung ziehen.

Und jetzt? Lasst ihr die Grenzzäune aufstocken?

 

Nichts kann euch schocken:

So viel Gewalt,

Die Fäuste geballt,

In der Welt ist so viel Hass;

Ist das nicht krass?

 

Haben eure Großeltern euch nicht gesagt,

was sie für ein Gewissen plagt:

Millionen mussten sterben

Nur für ein Streben

Nach "jedem Land für sich und Deutschland ganz groß"

Das passiert genau in diesem Moment wieder in hier im Land

 

Was ist hier bloß los?

Verantwortlich für eure Probleme sind nicht die Menschen mit den schwarzen Haaren und der dunklen Haut!

Steht einfach auf von eurer Couch;

Helft Menschen, entdeckt die des Lebens schöne Seiten

Anstatt im Internet Hass zu verbreiten!

 

Da hilft keine brennende Flagge, kein eigener Staat oder ein Hasskommentar;

Doch Menschen mit Blick über den Tellerrand sind zu dieser Zeit rar.

Und wenn ihr euch beschwert, ihr bekommt nichts vom Kuchen ab,

Denn die Gewinnerplätze der Welt sind knapp,

Dann helft doch einfach mit, davon mehr zu schaffen

Zusammen können wir das packen!

Denn euer Einzelkämpfer mit dem Meinungsverbot

War schon nach 13 Jahren tot.

 

Habt ihr das Gedenken verloren an die schrecklichen Zeiten,

Der Trümmer endlose Weiten?

Gedenkt dieser Zeit, denn man hat sich gedacht:

Nur Frieden, Gemeinschaft, Freiheit und Meinung hat uns ja weiter gebracht!

Apple HomePod - Kann man ihn ernst nehmen ?

Ist er die 349$ wert?

Wenn wir schon beim Preis sind, muss man sagen, dass der HomePod schon "etwas" überteuert ist. Da stellt sich die Frage: Wäre es nicht besser, für knapp 120€ einfach Amazons Alexa zu kaufen?

Technisch gesehen ist der HomePod natürlich besser, allerdings sollte man das Echo nicht unterschätzen (Infos über die Echos hier).

Trotzdem ist der HomePod allen anderen KI-Herstellern voraus. Der HomePod hat nämlich den  Apple eigenen Sprach-Assistant, "Siri", verbaut und auch noch tolle bzw. grandiose Lautsprecher - was man für den Preis auch erwarten kann.

Der HomePod hat auf voller Lautstärke den ganzen Vorstellungssaal mit Musik beschallt, als er auf der Keynote vorgestellt wurde.

Abgesehen vom Preis gibt es aber auch ein paar Nachteile. Ein Problem ist zum Beispiel, dass man keine Spotify Musik abspielen kann, sondern ausschließlich Apple Music oder Sachen aus seiner iTunes Library.

Natürlich macht Apple das nur, um seinen Profit zu steigern, trotzdem gab es noch kein offizielles Statement von Apple. 

Wenn es aber schon solche Nachteile gibt, wieso sollte man sich dann den HomePod kaufen?

Ganz einfach: Vor allem für Apple Nutzer ist so alles noch "kompatibler" miteinander.

Auch für Besitzer  von SmartHome ist der Pod vorteilhaft, denn bei Apples eigener "Home" App

kann man nur sein SmartHome steuern, wenn man im selben WIFI verbunden ist. Mit dem Pod ist dies aber nicht mehr nötig. Zudem ist Siri mittlerweile sehr weit fortgeschritten. 


mehr lesen 0 Kommentare

Top 2018

5 coole Dinge, die 2018 erscheinen werden

Hier ist eine kurze Übersicht der genialen Dinge, die 2018 erscheinen werden. Nartürlich gibt es noch mehr Dinge, aber diese sind meine persönlichen Favoriten:

Top 1

mehr lesen 0 Kommentare

Plants vs. Zombies Garden Warfare

Eine gute Weiterentwicklung von Plants vs. Zombies

Quelle: https://www.digitaltrends.com/gaming/plants-vs-zombies-garden-warfare-guide/
Quelle: https://www.digitaltrends.com/gaming/plants-vs-zombies-garden-warfare-guide/

Faktencheck

  • Genre: Third-Person-Shooter
  • Release: 25.Februar 2014
  • Plattform: Xbox 360, Xbox one, Microsoft, Windows, Ps3, Ps4
  • Hardwareanforderung:
  • Preis (UVP): 13,99-35,99€
  • FSK:  12
  • Vorgänger: Plants vs. Zombies
  • Publisher: Electronic Arts

 

mehr lesen 1 Kommentare

Wattpad

" Geschichten die du lieben wirst."

Hast du nicht auch schon immer davon geträumt, eigene Geschichten zu schreiben und diese mit der Welt zu teilen? Jetzt gibt es DIE Möglichkeit für dich. Mit der kostenlosen App "Wattpad" kannst du Geschichten schreiben und veröffentlichen, sowie die Geschichten von anderen lesen.

Wenn du Leute und deren Geschichten magst, kannst du diese abonnieren und immer wieder Neuigkeiten über sie erfahren.

Es gibt 2 Millionen Autoren auf Wattpad, diese veröffentlichen zusammen 100.000 Texte pro Tag. Zudem werden diese Texte von 40 Millionen Besuchern pro Monat gelesen.

Wattpad ist im Jahre 2006 erschienen und seither ein voller Erfolg.

Die meisten Geschichten auf Wattpad sind Fan-Fiction's, aber es gibt auch richtige Romane.

mehr lesen 0 Kommentare

Buchempfehlung: Floaters - Im Sog des Meeres

Wieso man das Buch nicht mehr weglegen kann

mehr lesen 0 Kommentare

Die Liebe aus dem Backofen

Alles rund um die Tiefkühlpizza

Runde Pizza - Runde Zahl. Fast 900 Millionen Tiefkühlpizzen werden im Jahr von uns Deutschen verzehrt. Davon im Schnitt 11 von jedem Einzelnen. Und davon ist die Salamipizza am beliebtesten. Der Eine isst nichts Anderes, der Andere is(s)t disziplinierter und verspeist nur ein paar im Jahr. Aber lieben tun wir sie doch alle - die Tiefkühlpizza. Auch wenn sie nicht ganz so lecker aussieht wie die vom Italiener, beim Geschmack kann sie manchmal sogar mithalten! Der knusprige Boden, die würzige Tomatensoße, unbewusst das viele Fett. All diese Dinge machen die Tiefkühlpizza zum Geschmackserlebnis.

Gehörst du eigentlich zu den vier Prozent der Deutschen, die ihre Pizza vorm Essen zusammenklappen? Oder bist du ein vornehmer Spießer, der wie 36 Prozent der Deutschen immer, egal ob Schnitzel oder Pizza, mit Messer und Gabel isst? Aber vielleicht schwimmst du auch mit dem Strom und machst es den 60 Prozent nach, die ihren belegten Teigfladen in Stücke schneiden und dann die Finger benutzen.

Und unter allen Pizzaliebhabern gibt's nur einen Traumjob: Testesser bei Dr. Oetker, Wagner und Co.! Den lieben langen Tag Pizza essen und sogar dafür bezahlt werden. Für rund 4000 Feinschmecker pro Werk ist der Traum wahr geworden. Sie sitzen in leeren, weißen Räumen, damit sie nichts vom kritischen Betrachten der Pizzen ablenkt. Oftmals dauert es Monate, bis eine neue Kreation der Hersteller im Supermarkt zu kaufen ist.

Wusstest du, dass die Pizza als solches schon vor 2000 Jahren "entdeckt" wurde? Die Bäcker schoben vor dem eigentlichen Brot dünne Teigfladen in den Ofen, um zu testen, ob der Ofen schon warm genug war. Und 1800 Jahre später, wurden diese dann von den Italienern auch mit Tomate, Käse usw. belegt. Glaubst du eigentlich an die Legende, dass im Jahr 1889 die Margherita erfunden wurde, um die Königin Margherita zu ehren? - wer wünscht sich nicht, dass eines der weltweit beliebtesten Gerichte nach ihm benannt wird? Die Beläge Tomaten, Mozzarella und Basilikum sollen die Nationalfarben darstellen, die ja auch auf der Flagge Italiens zu finden sind.

mehr lesen 0 Kommentare

Alexa vs Google Home

Welcher ist der beste IQ-Würfel

Seit längerem sind die beiden Smart Home Assistants nun im Handel erhältlich.

Nun herrscht aber die Frage: Was ist besser?
So direkt kann man die beiden nicht vergleichen, da der Amazon Echo (Alexa) genau so wie der Google Home Assistant mehrere Varianten hat.
mehr lesen 0 Kommentare

Zeppeline

Der Graf und seine "Fliegenden Zigarren"

Wer kennt sie überhaupt noch?

Zeppeline - kurzer Erfolg, großer Fortschritt. Und wer das schon mal gehört hat, der weiß doch oft nicht, was sich hinter diesem Begriff verbirgt.

Wie funktionierten sie? Und wer erfand sie? Also greife ich zu Papier und Stift, bzw. Website und Tastatur, und kläre die Welt auf!

 

Erst einmal - der Name. Klingt ja schon komisch, "Zeppelin". Dabei ist der Hintergrund so einfach - der Erfinder hieß Zeppelin.

Genauer gesagt Ferdinand Graf von Zeppelin. Und damit wären wir schon bei der nächsten Frage - wer erfand die Zeppeline?

 

mehr lesen 0 Kommentare

Schokolade

Das süße Gift!?

Quelle: Spiegel Online
Quelle: Spiegel Online

"Zucker und Fett sind schlecht für den Körper und machen dick." -  Das hört man sich tagtäglich überall an. Folglich müsste Schokolade ja das reinste Gift für unseren Körper sein. Aber was ist wirklich dran, an den verschiedenen Ranken um die Schokolade?

 

Erst einmal voraus - Ja, Schokolade ist lecker. Und daran wird sich auch nach diesem Artikel nichts ändern.

Aber Schokolade ist nunmal reich an Zucker und Fett, was in zu großen Mengen verzehrt wie bekannt dick macht. Da haben eure Eltern und Co. schon Recht. Auch gut für die Zähne ist sie keineswegs.

 

Doch im Moment versuchen Forscher herauszufinden, ob bestimmte Stoffe in der Schokolade vielleicht Demenz oder Schlaganfällen vorbeugen könnten. Aber solche Stoffe sind in Schokolade leider viel zu niedrig vorhanden, um eine Wirkung hervorzurufen. Aber in geringer Menge dosiert, kann dunkle Schokolade sich tatsächlich gut auf das Herz-Kreislauf-System auswirken.

Also - in gut dosierten Mengen - kannst du mit Schokolade dazu beitragen, dass das Risiko für einen Herzinfakt gesenkt werden kann. Aber trotzdem warnen Experten davor, Schokolade zu essen, um das Herz-Kreislauf-System in Schwung zu bringen. Denn Übergewicht wiederum begünstigt Herzprobleme!

Mache also lieber weiterhin genug Sport und esse dann zur Belohnung ein Stückchen von der braunen Tafel.

mehr lesen 0 Kommentare

Ein Stück Heimat

Siegen von Anfang an...

In der Schule lernt man (fast) alles über die Geschichte der Welt; jedoch die Heimatgeschichte kommt definitv zu kurz. Und weil Wissen über die Region wichtig ist, gibt es jetzt Nachhilfeunterricht.

Aber Achtung, es könnte sein, dass ihr im Laufe des Artikels etwas lernt...

 

Woher hat Siegen eigentlich seinen Namen?

Der Name für den Fluss Sieg kam warscheinlich - dies ist nicht entgültig gesichert - vom westgermanischen Stamm der Sugambrer und als Ort wurde es dann 1079 wurde dann erstmals als "Siegena" in einer Urkunde erwähnt.

 

Seit der Frühgeschichte bis ins Mittelalter war das Gebiet des heutigen Siegerland sehr bekannt für seine die Eisenverhüttung. Zum Beispiel standen entlang der Sieg nachweislich Latene-Öfen, die 500 v. Chr.  bis 100 n. Chr. zur Erzverhüttung benötigt wurden. Einige Nachbauten solcher Öfen kann man heute noch besichtigen

(zum Beispiel auf dem Rödgen und in Freudenberg). Die Eisenverhüttung bestimmte bis vor einigen Jahrzehnten noch die komplette Industrie Siegens. Sie wurde zwar für einige Jahrhunderte unterbrochen, doch im 10. und 11. Jahrhundert wieder aufgenommen.

 

mehr lesen 1 Kommentare

PlayStation VS Xbox

PS4 oder XBOX One

Quelle: http://i.computer-bild.de/imgs/5/0/4/9/3/9/0/Fazit-1024x576-33b220ec895d75df.jpg
Quelle: http://i.computer-bild.de/imgs/5/0/4/9/3/9/0/Fazit-1024x576-33b220ec895d75df.jpg

Der Streit der Konsolen Gamer wird wahrscheinlich nie enden, PlayStation VS Xbox.

Für einen Unerfahrenen ist es eine schwere Entscheidung, denn jede Konsole hat ihre Vorteile, wie zum Beispiel, dass Xbox Crossplay (Spielen mit Leuten vom PC) akzeptiert. Beide haben schon vier Konsolen herausgebracht (Stand 20.9.2017).

 

mehr lesen 0 Kommentare

Projektwoche 2017-strebergarten auf Sendung

Wie geht das mit dem Radio?

 

Jeder kennt sie doch, oder? Radio Reportagen. Sie dauern nie lang, immer nur ein paar Minuten. Wie man die perfekte Radioreportage erstellt, haben wir im strebergarten-Projekt in der Projektwoche 2017 gelernt.

Für zwei Tage kam Sonja Riedel vom WDR und hat uns das Erstellen einer Radioreportage erklärt, uns geholfen und angeleitet.

Wisst ihr zufällig, was ein "Küchenzuruf" ist? Wir jetzt schon. Stellt euch es so vor: Vor ein paar Jahrzehnten stand die Frau am Herd, während der Mann im Wohnzimmer Zeitung las. Er liest was Interessantes, was seine Frau unbedingt wissen muss. Also ruft er ihr die wichtigsten Informationen in ein bis zwei Sätzen zu. Der Küchenzuruf fasst den Inhalt der Reportage in wenigen Sätzen zusammen und bevor ihr anfangt O-Töne aufzunehmen oder Moderatorentexte zu schreiben, müsst ihr überlegen: "Was ruft der Mann seiner Frau zu, wenn er die Reportage liest?" So kann man gut überprüfen, ob die Botschaft wirklich ankommt.

mehr lesen 1 Kommentare

Urlaubstipp im Südbrookmerland

Großes Meer

DER URLAUBSORT

Das Große Meer ist ein See in Niedersachsen im Südbrookmerland. Direkt am Ufer befindet sich eine sehr schön gelegene Ferienhaussiedlung. Durch diese schlängeln sich viele kleine Kanäle, auf denen man Enten beobachten kann. Das große Meer ist ein Urlaubsort für Groß und Klein, für Arm und Reich. Denn es gibt viele familienfreundliche Ferienhäuser in allen Preisklassen. Ein echter Ort zum Wohlfühlen und Spaß haben eben!

mehr lesen 0 Kommentare

FIFA 18 Review

Lohnt sich das Geld wirklich?

Faktencheck

  • Genre : Sport
  • Realese : 26-29.9.2017
  • Plattform : PC, Xbox One, Xbox 360, PS 4, PS 3 und Switch
  • Hardwareanforderungen
  • Preis (UVP) : 59€
  • USk : 0
  • Vorgänger : FIFA 17
  • Publisher : EA Sports

 

mehr lesen 0 Kommentare

Das FJM aus meinen Augen (Q2)

Was ich schon immer mal sagen wollte...

Meine Traumschule“ lautete das allererste Aufsatzthema im Deutschunterricht zu Beginn meiner FJM-Zeit am Anfang der 5. Klasse. Die Ergebnisse konnten dabei kaum verwundern und die Fünftklässler-Utopien von High-Tech-Schulen mit offenem Anfang, aber auf gar keinen Fall früher als halb elf, Unterricht an allen Wochentagen, die nicht mit „-tag“ aufhören, sowie durch und durch liebenswürdigen Lehrkörpern, die nur Einsen und Zweien verteilen und nicht im Entferntesten auf die unsinnige Idee kämen, uns zarte Schüler mit freizeitraubenden Hausaufgaben zu belästigen, nisteten sich unwiderruflich in die hinterste Ecke unseres Denkapparats ein und konnten jederzeit wieder ins Bewusstsein treten, spätestens bei der nächsten stressigen Power-Lern-Klausurphase oder einer nahenden Zeugnis-Katastrophe. Wenn wir nun diese nicht ganz realistischen Szenarien kurz bei Seite schieben und uns stattdessen auf etwas alltagstauglichere Idealzustände einer Schule konzentrieren: Wie schneidet dann das FJM ab? Ist das Fürst-Johann-Moritz Gymnasium eine Traumschule für uns Schülerinnen und Schüler?

mehr lesen 0 Kommentare

Grand Theft Auto IV: Episodes from Liberty City

Das wohl beste DLC in der GTA Reihe

Faktencheck

  • Genre: Action ,Shooter
  • Realese: 29.10.2009
  • Plattform: Xbox 360, Xbox One, PS3, PC 
  • Hardwareanforderungen:
  • Preis (UVP): Unbekannt
  • USK: 18
  • Vorgänger: Grand Theft Auto IV
  • Publisher: Rockstar Games

 

mehr lesen 0 Kommentare

Firmenlauf 2017

Der Lauf, bei dem die Zeit nicht zählt!

Und heute war es wieder so weit. Wie jedes Jahr geht es heute zum Bismarckplatz in Weidenau, wo sich schon um die 9000 Läufer versammelt haben. Der Abend beginnt um 18.00 Uhr mit Ehrungen, Musik und dann mit der Startaufstellung zum 5,535 km langen Lauf. Im Startbereich macht man dann widerwillig das Warm-up-Programm mit bevor nach einigen Takten "The final countdown" der Startschuss ertönt. Und ja, Bestzeiten kann man hier nicht laufen. Andauernd muss man warten bis man Verkleidete überholen kann. Und das ist auch der Grund, weshalb die Zeit nicht zählt. Geehert werden nicht an erster Stelle die Schnellsten, sondern die mit den lustigsten Verkleidungen und  den coolsten Teamnamen. Am meisten beklatscht werden die Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen (oft laufen sie mit der AWO), die den Lauf von hinten schließen. Sie werden in Rollstühlen geschoben oder laufen an Händen von Begleitpersonen ins Ziel. Sie sind die Helden des Abends. Und ganz ehrlich, am meisten freue ich mich immer auf das T-Shirt und die Pommes nach der Anstrengung.

 

0 Kommentare

Harveys Neue Augen

Ein humorvolles und storyreiches Point and Click Adventure

Faktencheck

  • Genre: Point and Click Adventure
  • Realese: 26. August 2011
  • Plattform: PC (Windows, iOs, Linux, etc.)
  • Hardwareanforderungen:
  • Preis (UVP): 19,99 €
  • FSK:12
  • Vorgänger: Edna bricht aus
  • Publisher: Daedalic Entertaiment

 

mehr lesen 0 Kommentare

GTA IV Review

Die langersehnte Vortsetzung!

Faktencheck

  • Genre: Open-World, Action
  • Realese: 29.April 2008
  • Plattform: Xbox 360, PS 3, PC, Xbon One
  • Hardwareanforderungen
  • Preis (UVP): 10€
  • USK: 18
  • Vorgänger: Grand Theft Auto:Vice City Stories
  • Publisher: Take Two, Rockstar Games

 

mehr lesen 0 Kommentare

Pixel Gun 3D Review

Ein unbekannter Spaß für zwischendurch

Faktencheck

  • Genre: Ego-Shooter
  • Release: (zuletzt aktualisiert 26. Juni 2017)
  • Plattform : IOS und Apple
  • Hardwareanforderungen: IOS 7.0 kompaktibel mit Applegeräten
  • Preis (UVP): 0€ (In-App-Käufe 1,09€-100,09€)
  • FSK: 12 Jahre
  • Vorgänger: keiner
  • Publisher: Rilisoft

 

mehr lesen 6 Kommentare

GTA V Review

Das teuerste Spiel der Welt!

Faktencheck

  • Genre: Action, Open-World
  • Realese: 17.September 2013
  • Plattform: PC, Xbox One, PS 4, Xbox 360, PS 3
  • Hardwareanforderungen
  • Preis (UVP): 69,99€
  • USK: 18
  • Vorgänger: GTA: Episodes from Liberty City (2010)
  • Publisher: Take Two, Rockstar Games

 

mehr lesen 0 Kommentare

The Legend of Zelda: Breath of The Wild - Spielerezension

Das bis jetzt beliebteste Zelda aller Zeiten!

Faktencheck

  • Genre: Action, Adventure, Openworld
  • Realese: 3. März 2017
  • Plattform: Nintendo Switch, WiiU
  • Preis (UVP): 55,00€
  • USK: 12 Jahre
  • Vorgänger: Zelda Reihe
  • Publisher: Nintendo

 

mehr lesen 0 Kommentare

Prezis

Die Alternative zu Power-Point und Plakat

In unserem Schulalltag kommen wir ja wohl oder übel nicht drum herum: Wir alle werden Vorträge, Referate und Präsentationen halten müssen! Höchstwahrscheinlich wird unsere Präsentationskarriere auch nicht mit der Schule enden, denn Ideen vorstellen, Methoden präsentieren - wer das kann, hat jetzt schon einen riesigen Vorteil. Aber so ein Vortrag will auch Eindruck machen und visuell unterstützt werden...

mehr lesen 0 Kommentare

Alumniparty 2017

Wer kommt freiwillig nochmal an die Schule?

Die meisten Schüler werden sich jetzt fragen, was denn da überhaupt abgeht, denn es ist nicht ganz einfach für einen Schüler, sich dort unter das "Alumni-Volk" zu mischen.

Die Alumni"party" ist ein Treffen für ehemalige Schüler oder auch Lehrer, die sich alle viel zu erzählen haben, deshalb:

Einfach gesagt, es wurde geredet. Geredet, in kleinen Gruppen, in großen Gruppen, im alten Klassenverband oder von ehemaligem Lehrer zu ehemaligem Schüler.

strebergarten-Stand
Unser toller strebergarten-Stand

Stände gab es auch und mal abgesehen von den Ständen mit alkoholischen Getränken war der 3D-Drucker wieder in Aktion und der strebergarten durfte auch nicht fehlen. Ich denke, der Stand, der allerdings am meisten Freude bereitet hat, war der Burger- und Pommestruck ;).

mehr lesen 0 Kommentare

Der fehlende Kopfhöreranschluss am iPhone 7!

Wie schlimm ist es wirklich?

Seit ein paar Monaten bin ich stolzer und armer Besitzer des iPhone 7!
Na klar ist es komisch keinen 3,5 mm Kliniken Anschluss zu haben, aber man gewöhnt sich relativ schnell dran.
Manche denken, es ist der Horror dauernd einen Adapter mitzunehmen!

Aber da ist Apple einen Schritt voraus, sie legen nämlich nicht die kabellosen AirPods bei, aber EarPods (Standart Apple Kopfhörer) mit einem Lightning Anschluss.
Und bevor jemand fragt, ich hatte schon damit zu kämpfen, da ich keine Adapter und keine Kopfhörer dabei hatte.
Ich finde es positiv, dass Apple den Schritt
gemacht hat.
Ich denke, das es ein Schritt in die Zukunft ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Kritzeln macht schlau!

Wieso der Lehrer dich bei voll gekritzelten Heften nicht mehr verstandpaukerisieren sollte

Der Lehrer redet scheinbar endlos, um deine Matheaufgaben ziehen sich immer mehr Linien und am Ende gibt es eine Standpauke wegen des vollgekritzelten Heftes. Klar, welcher Schüler oder wer, der mal einer war, kennt das nicht? Doch jetzt ist der Zeitpunkt, wo du deinem Lehrer endlich beweisen kannst, dass du in Wirklichkeit schlauer bist als er. Denn Kritzeln macht schlau! Das fand eine englische Wissenschaftlerin heraus. Sie machte einen Versuch, bei dem sich 40 Freiwillige einen Vortrag anhören mussten. Dabei bekamen 20 Leute die Aufgabe, genau zuzuhören und sich bewusst auf das zu konzentrieren, was ihnen erzählt wird. Die anderen 20 erhielten Stift und Papier und sollten während des Vortrags unterbewusst rumkritzeln.

mehr lesen 0 Kommentare

Wer bei diesem Video nicht ... hat kein ...!

Ein Emotionen erweckender Trend

Ein neuer Trend macht sich auf der YouTube-Plattform breit: „Wer bei diesem Video lacht hat kein Herz!“ oder „Wer bei diesem Video nicht lacht hat keinen Humor!“ wird als Titel oft verwendet.

In diesem Videos geht es oft darum, dass einige YouTuber auf ein trauriges oder lustiges Video reagieren und es auch kommentieren. Die Zuschauer können die Reaktionen der jeweiligen Videoproduzenten betrachten und gleichzeitig selbst die zu Tränen rührenden oder zum Lachen animierenden Momente angucken.

 

"Die traurigen Videos beinhalten [...] eine Familiengeschichte"

mehr lesen

Musik während des Lernens?

Ist das genauso hilfreich wie beliebt?

Es kommt nicht selten vor, dass Vertretungslehrer erlauben, dass während der Arbeit Musik gehört werden darf. Selbstverständlich mit Kopfhörern, sodass wirklich nur die Musik hören, die wollen. Aber kann man dabei wirklich arbeiten oder gilt die Konzentration eher der Musik?

 

Im Internet geben Wissenschaftler zum Besten, dass Musik eher schade als helfe. So auch Psychologin Maria Klatte im "Zeit online" Interview. Sie behauptet, das Sprache, Musik mit oder auch ohne Gesang uns hindern würden, Informationen im Kurzzeitgedächnis abzuspeichern. Bei Instrumentalmusik gälte das vor allem, wenn Folgen aus voneinander abgesetzten Tönen in schnellem Tempo abgespielt würde. Die Störwirkung solcher Geräusche könnte man nicht willentlich beeinflussen, so Klatte. man selbst merke oft nicht, dass die eigene Leistung während diesen Geräuschen schlechter werde. Die Website GoConqrd sieht das anders. Sie befürworten diese Abwechslung beim Lernen, raten allerdings zu ruhiger oder klassischer Musik, zudem muss die Lautstärke im Rahmen bleiben. Das Lernen sollte laut GoConqrd im Vordergrund bleiben. Auch viele aus der sg-Redaktion sehen das so. Sie lernen gerne mit Musik, weil sie so nicht von den Störgeräuschen von anderen Personen abgelenkt werden, sondern nur "ihre" Musik hören, die sie nicht als störend empfinden. Eine unserer Redakteurinnen hält Musik beim Lernen generell nicht für falsch, nur wenn man sich zu sehr auf den Text konzentrieren muss würde die Musik eher zum Hindernis. Die Website "Schule und Familie" zeigen andere Studien auf. Sie sagen, Musik lenke während des Lernens eher ab, motiviere dafür vor dem Lernen. Also sollte man lieber beim Mittagessen Musik hören, um dann motiviert an die Hausaufgaben zu gehen.Es wird aber ebenfalls empfohlen, doch selbst ein Instrument zu spielen. Kinder, die selbst ein Instrument spielen würden, wären aufmerksamer, könnten Informationen besser aufnehmen und seien überlegter.

 

"Solange die Schüler gut arbeiten, ist doch alles gut"

mehr lesen 0 Kommentare

Schönes Fräulein und starker, junger Mann

- oder doch nur Abzocke?

"Du bist aber ein hübsches Mädchen!", "Nein, wie schön siehst du denn aus?", "Das Kleid steht dir aber wunderbar, kleine Dame!"

vs.

"Du bist aber ein großer Junge!", "Na, starker junger Mann!", "Zeig doch mal, wie stark du bist!"

Wir kennen es doch alle, und doch bemerken wir es nicht immer. Es passiert schon ganz automatisch. Mädchen sind hübsch, Jungs sind stark. Das geht schon Generationen so. Es ist also kein Wunder, dass Frauen ihr Aussehen so wichtig ist und Männer ihre Männlichkeit bewahren wollen.


mehr lesen 0 Kommentare

Filmempfehlung: Das erstauliche Leben des Walter Mitty

Ein Tagträumer unterwegs im Himalaya

Soooo, sooo oft hab ich immer im Laden vor diesem Film gestanden, bis ich ihn dann endlich gekauft hab. Und ich muss sagen, es ist mein absoluter Lieblingsfilm! Leider bin ich die einzige aus der Familie, die das so sieht, weshalb ich "Das erstaunliche Leben des Walter Mitty" immer alleine anschauen muss. Aber gut, geht auch. Mindestens sechsmal hab diesen Film schon angeschaut.

 

Nun muss man vielleicht sagen, dass ich absolut kein Fan der amerikanischen Filme bin. Dieser Film mit Ben Stiller sowohl in der Hauptrolle als auch als Regisseur ist ganz anders. Man kann ihn schlecht in eine Kategorie einordnen, denn er hat einen ungewöhnlichen Tiefgang und schafft es trotzdem, einen immer wieder zum Schmunzeln zu bringen. Der Zuschauer wird total mit in die Geschichte genommen, wie Walter Mitty das Negativ für das Titelblatt der letzten Printausgabe von der Zeitung LIFE verliert und sich dann auf die Suche nach diesem Negativ nach Grönland, sowie Island begibt und schlussendlich im Himalaya landet! Diese Reise verändert ihn total. Er war ein Tagträumer, dessen Gedanken dauernd "auf einem andern Stern" verloren gingen. Sein Job im Negativ Archiv war trist und nun war seine Stelle auch noch in Gefahr. Seine (heimliche) Traumfrau ist Cheryl Melhoff, gespielt von Kristen Wiig, die ihn auch zu der Reise ermutigte.

mehr lesen 0 Kommentare

Umtausch gegen Bonvorlage

Auch zu Weihnachten sind Tiere "Tiere"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir alle haben es schon oft gehört: "Tiere sollen nicht zu Weihnachten verschenkt werden!"

Dennoch muss man immer wieder betonen, dass viele Häschen, Hunde und Katzen nach dem Fest im Tierheim landen, schlimmstenfalls auf der Straße.

Tausende sind das jedes Jahr.

Vor allem kleine Kinder wünschen sich oft tierische Spielkamaraden vom Weihnachtsmann, der ihnen den Wunsch dann erfüllt. Da hat er aber leider nicht richtig nachgedacht, denn möglicherweise hat das Kind eine Allergie gegen Tierhaare. Nach ein paar Tagen des Niesens und tränender Augen sind Bello oder Hoppel dann auch im örtlichen Tierheim verschwunden. Und wenn es dann nicht die Allergie war, dann gibt es auch immer Leute, die ein Haustier unterschätzen.

mehr lesen 0 Kommentare

Baden in...

Mal wieder ein neuer Trend


mehr lesen 0 Kommentare

Heiße Steine

Tu-Es-Selbst Deko Steine

Bild: http://img.geo.de/div/image/81313/titelbild-zentriert.jpg
Bild: http://img.geo.de/div/image/81313/titelbild-zentriert.jpg

Wenn ihr mal wieder dringend ein Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk braucht, aber es an einem Punkt hakt: Zu wenig Taschengeld. Klar, wer kennt das nicht. Doch mit dem sg-

Aktiv-Tu-Es-Selbst-Deko-Tipp schaffen wir Abhilfe! Alles was du brauchst sind:

 

  • glatte Steine
  • Wachsmalstifte
  • Backofen
  • Backblech
  • Backpapier
  • Topflappen
  • Pappe

 

Alles zusammengesucht? Dann geht es los.

 

Zuerst muss der Backofen auf 200°C vorgeheizt werden. In dieser Zeit legst du die Pappe auf die Arbeitsplatte und darauf ein Backpapier. Ist der Backofen auf 200°C geheizt, legst du die Steine auf des Backblech und schiebst es in den Ofen. Nach einer viertel Stunde ist es soweit. Du holst einen der Steine aus dem Ofen und malst mit dem Wachsmalstift auf den Stein, beziehungsweise hältst ihn darauf. Das Ergebnis lässt sich sehen! Ein wunderschöner Stein mit Farbverlauf, über den sich jeder freut (oder so tut). Mit Bändchen und Drähten lassen sich aus kleinen Steinen Ketten basteln oder man nimmt größere Steine als Briefbeschwerer.

Schreibt gerne in die Kommentare, wer euren Stein geschenkt bekommen hat!

mehr lesen 0 Kommentare

Autoren und ihre Geschichten

Interview mit der Kinder- & Jugendbuchautorin Juma Kliebenstein

Bild: strebergarten
Bild: strebergarten

Juma Kliebenstein wurde 1972 im Saarland geboren und auf den Namen Juliane getauft. Schon als Kind schrieb sie gerne Geschichten. Damit fing sie an, als sie aufgrund einer Krankheit wochenlang alleine im Krankenhaus liegen musste. Später arbeitete Juma fünf Monate als Deutschlehrerin. Dann entschied sie sich ganz fürs Schreiben. Das lief, wie bei jedem Schriftsteller, am Anfang noch nicht so gut. Doch ihr Mann unterstützte sie, indem beide jede Nacht zusammen in einer Maschinenfabrik arbeiteten. Als Dankeschön dafür setzte die Autorin ihren Künstlernamen Juma aus ihrem Namen und dem ihres Mannes Marc zusammen.

  

strebergarten: Auf ihrer Internetseite haben Sie geschrieben, dass sie schon als Kind immer Geschichten geschrieben haben. Sind das auch die Geschichten, die sie nun in ihren Büchern veröffentlichen?

 

 Juma Kliebenstein: Nein, die Geschichten, die ich damals geschrieben habe, sind in meinem Privatbesitz und nicht für die Öffentlichkeit gedacht.

 

 sg: Haben Sie manche ihrer Geschichten selbst miterlebt?

 

 Juma K.: Also in jedem Buch sind eigentlich ein paar Sachen, die ich selbst erlebt habe. Ich schreibe aber nie ein Buch, dessen Geschichte ausschließlich aus meinem Leben stammt, da es ja auch spannend werden soll.

 

 sg: Schreiben Sie ihre Geschichten nach ihrem Geschmack oder achten Sie sehr darauf, dass ihre Bücher dem Geschmack ihrer Kunden entsprechen?

 

mehr lesen 0 Kommentare

"Schule ist scheiße!"

Wieso Arbeit und Schule immer "schlecht" sein muss

mehr lesen 0 Kommentare

Der kluge Apfel

Dem Erfolgsprinzip von Apple auf der Spur

Apple hat viele Erfolge eingeräumt, wenn es um die Technikbranche geht (wenn ihr mehr über diese lesen wollt, hier der Apple-Artikel von unserem Apfelfanboy). Aber wieso? Woher kommt das alles? Wie schafft Apple das? Genau dieser Frage gehen wir heute auf den Grund!

 

Was braucht man denn, um ein Unternehmen groß rauszubringen? Eins der größten (und desshalb groß gedruckten) Schlagworte hier ist Innovation. Apple bringt Neuheiten auf den Markt, die sonst noch keiner hatte. Ein Beispiel dafür wäre der iPod, das erste Gerät seiner Art.

mehr lesen 0 Kommentare

"Super! Ganz toll!"

Glosse: Eine kritische Auseinandersetzung mit den Lieblingsworten unseres Schulleiters

mehr lesen 2 Kommentare

Apple

Der Technikgigant

Apple ist ein Unternehmen, das 1976 von Steve Jobs gegründet wurde.

Angefangen in einer Garage, jetzt das reichste Unternehmen der Welt.

Ich auf meiner Seite liebe Apple, seit ich es kenne. Sie haben zwar teuere Produkte, aber es lohnt sich, wie ich finde. Apple war das ERSTE Unternehmen was Geräte mit Touch hatte und zwar das iPod.

Und nicht nur damit war Apple Erster, denn Apple hat auch die Computer-Maus erfunden, die heut zu Tage garnicht mehr wegzudenken ist. Aber nicht nur mit den 2 Sachen waren sie erster, sondern auch mit der Benutzer definierten Oberfläche in einem Betribsystem (Macintosh).

Heute ist Apple wie schon erwähnt die größte und reichste Firma auf der Welt! (Siehe Aktien)

mehr lesen 0 Kommentare

Pro Evolution Soccer VS FIFA

Der ewige Kampf

Der Kampf der Fußball Gamer, Pro Evolution Soccer oder FIFA? Ein ewiger Kampf wie PlayStation VS Xbox. Wer auf gute Grafik steht, für den ist wahrscheinlich Pro Evolution Soccer besser, aber es gibt auch Nachteile wie z.B. das Pro Evolution Soccer keine Rechte an der Deutsche Bundesliga hat und deshalb nur die deutschen Teams hat, die in der Champions League und Europa League spielen, denn an diesen Tunieren hat der Hersteller von Pro Evolution Soccer (Konami) nämlich die Rechte. Das ist das Blöde für FIFA Spieler, aber es gibt einen guten Ersatz und zwar die gleichen Tuniere nur mit anderen Namen, aber FIFA hat dafür die 1 und 2 Bundesliga.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Der Mars

Rot und unbekannt

Der Mars - gab es jemals einen Planeten, der die Menschheit mehr beschäftigt, als er? Schon vor Beginn der wissenschaftlichen Astronomie rankten sich viele Fragen und Legenden um diesen Planeten. Seit 2012 forscht nun der NASA - Rover "Curiosity" auf dem roten Planeten und schickt regelmäßig Bilder zur Erde, welche eigentlich nur noch mehr Fragen aufwerfen:  Gab es Leben auf dem Mars? Diese Vermutung kam den Wissenschaftllern in den Sinn, als sie auf den Fotos des Roboters evt. ehemalige Wassergräben und Strömungsspuren erkannten.Es gab sogar schon Funde von kleinen Metallteilchen auf dem Mars, wobei sich später heraustellte, dass diese von unserem Forschungsroboter selbst stammten.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Der Streit um bessere Qualität

Apple - ein Muss für jeden?

Ich bin persönlich kein Applenutzer, habe jedoch auch nichts gegen Apple. Sie stellen sehr gute Smartphones, Tablets oder Computer her, die ihrem Preis entsprechend auch eine gute Qualität haben.

 

Ich persönlich würde mir kein Apple- Gerät zulegen, da sie mir schlicht und einfach viel zu teuer sind- ich möchte keine 800-900€ für ein Smartphone ausgeben. Einer meiner Freunde hat auch ein Apple Smartphone, und manchmal vermisse ich einige Funktionen, wie beispielsweise den Fingerabdruckscanner. Klar, ihr denkt euch jetzt gewiss, ob ich doof bin, das gibt’s doch auch schon beim Samsung Galaxy S5,S6 oder S7, ja, das ist mir bewusst, doch ich muss auch hier sagen, ich bin definitiv nicht bereit so „viel“ Geld für ein Smartphone auszugeben. Man muss halt mal warten, bis das jeweilige Smartphone etwas älter, und somit auch billiger wird, weswegen Ich mit meinem Samsung Galaxy S6 zufrieden bin, was ich, nachdem ich gewartet hab, für ca. 350 Euro bekommen hab.

Mehr von Paul

0 Kommentare

Theaterorientierte Spiele

Hauptsache Spaß und Gemeinschaft

Projektname

Theaterorientierte Spiele


Kreativer Kopf

Ann-Cathrin (9d)

Katharina (EF)

Lea (EF)


mehr lesen 0 Kommentare

Tierschutz

Artgerecht statt ungerecht

Projektname

Tierschutz


Kreativer Kopf

Michelle (9d)

Sara (9d)


mehr lesen 0 Kommentare

Technik

So findet das Fest erst richtig statt

Projektname

Technik


Kreativer Kopf

Lukas Peter (EF)

David (EF)


mehr lesen 0 Kommentare

Türkische Volkstänze

Spaß an der Tradition

Projektname

türkische Volkstänze


Kreativer Kopf

Aysen (9a)

Alina (9a)


mehr lesen 0 Kommentare

Musik aus dem 16./17. und 18. Jahrhundert

Musik zu Dritt

Projektname

Musik aus dem 16. und 17. Jahrhundert


Kreativer Kopf

Lukas (EF)

Hannah (EF)


mehr lesen 1 Kommentare

strebergarten

Schülerzeitung des Fjms

Projektname

strebergarten


Kreativer Kopf

Wir


mehr lesen 0 Kommentare

Basteln, Kunst und Kreatives

Origami für die 5. Klasse

Projektname:

Basteln, Kunst und Kreatives


Kreativer Kopf:

Franziska (EF)

Samuel (EF)


mehr lesen 0 Kommentare

Japan

Spiel, Spaß und Japan

Projektname:

Japan


Kreativer Kopf:

Emre machte aus seinem Hobby ein Projekt.


mehr lesen 0 Kommentare

Ausmalen gegen Stress

Wie Zentangle in den Trend kommt

Überall in den Buchhandlungen und anderen Läden liegen diese Bücher aus. Für kleines Geld gibt es ein Buch voll Ausmalbilder im Zentanglestil. Vielleicht kennt ihr Zentangle aus dem Kunstunterricht. Man zeichnet viele kleine Muster und Formen und je nach belieben werden diese auch noch coloriert. Die Hersteller der Bücher versprechen, dass man beim Ausmalen von den Bildern entspannen kann und Stress los wird. Nun habe ich auch einige Zentangleausmalbücher, die ich größtenteils geschenkt bekommen habe. Diese Bücher sind voller Seiten, die angemalt werden wollen und ich muss leider sagen, dass ich gar nicht genug Zeit zum Malen finde, um so vielen Zeichnungen Farbe zu verleihen. Entspannen kann man dabei schon. Bei Musik oder auch vollkommener Ruhe, wobei man sich nur auf die verschiedenen Farben und Muster konzentriert, funktioniert das wunderbar. Doch was ist das Geheimrezept dieser Art von Entspannung? Die Bilder lenken ab vom alltäglichen Leben, von Stress in der Schule oder Dingen, die belasten. Wenn man einfach so malt, kann alles mögliche schief gehen. Farben verfließen, Probortionen mißraten, ... . Wenn man allerdings nur ausmalt, kann es ja nur gut aussehen.

"Man muss sich auf nichts konzentrieren"

mehr lesen 0 Kommentare

EM-Viertelfinale: Deutschland-Italien

Ein wirklich sehr spannendes Spiel!

Eigentlich bin ich ja überhaupt kein Fussball- Fan, aber EM oder WM gucke ich. Wenn auch nur die Deutschlandspiele. Ich war ziemlich aufgeregt wegen des Spieles am vergangenen Samstag. Deutschland gegen Italien.

Oh weh. Deutschland hat zwar noch nie ein Viertelfinalspiel verloren, aber auch noch nie gegen Italien gewonnen. Welcher Fall wird wohl eintreffen?

Natürlich hoffte ich auf Ersteres. Mehr als die Daumen drücken und hoffen konnte ich nicht.

Dann begann das Spiel. Public Viewing im Feuerwehrhaus.

Mein Gedanke in den ersten paar Minuten war "Ach, das schaffen wir locker so viel Ballbesitz wie wir haben." Doch schnell habe ich gemerkt, dass Ballbesitz nichts bedeutet. Wir können so lange wie wir wollen den Ball haben und trotzdem könnte die andere Mannschaft schnell Tore schießen wenn sie den Ball auch nur wenig besitzen.

Aber was laber ich Nichtfussballprofi hier dumm rum? Kommen wir zum wesentlichen!

Am Anfang gab es noch keine wirkliche Torchance. Und dann in der x-ten Minute der Kopfball von Schweinsteiger...und DRIN!!! Juhuuu!! Doch häh? Zählt nicht? Verdammt!!! Mist! Ein enttäuschtes Stöhnen entwich den meisten. War aber auch ärgerlich.

In der 65. Minute dann Grund zum Jubelschrei!: Mesut Özil brachte uns in Führung. Beinahe hätte Gomez kurz darauf das 2:0 gemacht, aber was ein Pech...der Italienische Torwart Buffon verhinderte es. Schade.

Spannung pur!!!

In der 77. Minute der Schock...Leonardo Bonucci brachte den Ausgleich nach einem Handelfmeter.

Die Enttäuschung stand uns ins Gesicht geschrieben!

 

Das Spiel schien sich ewig in die Länge zu ziehen und da nichts mehr wirklich passierte wollte ich schon fast gehen. Aber als es in die Verlängerung ging haben alle noch mal fleißig die Daumen gedrückt.

Doch keiner ging in Führung.

Dann kam es...das Elfmeterschiessen. War das spannend!!

Treffer hier, Treffer dort. Gehalten hier, verschossen da. 

Doch es reichte aus!

Mit einem Punkt Vorspung erreicht Deutschland das Halbfinale!

Hector brachte den entscheidenden Treffer.

WAS EIN SPIEL.

Nerven lagen blank und Stimme war auf und davon. Der Sieg wurde noch mit einem kleinen Feuerwerk gefeiert und dann gingen alle glücklich und zufrieden ins Bett!

Das erste mal haben wir gegen Italien gewonnen. Was ein Glücksgefühl!

Mehr von Angelina

 

 

0 Kommentare

Kunstprojekt

Verschönerung der Flure im A-Gebäude

Projektname:

Verschönerung des A-Gebäude


Kreativer Kopf:

Frau Evers


mehr lesen 0 Kommentare

Badminton

Schläger Halten für Anfänger

Projektname:

Badminton


Kreativer Kopf:

Nils K. (9a)

Elina (EF)


mehr lesen 0 Kommentare

Lernen im Netz

Im Neuland lernen für Anfänger

Projektname:

Lernen im Netz


Kreativer Kopf:

Herr Klein


mehr lesen 0 Kommentare

Diabolo

5-Klässler leiten ein Projekt

Projektname:

Diabolo


Kreativer Kopf:

Lauri 5a

Matthias 5a


mehr lesen 0 Kommentare

Pokern

Der Spaß am zocken

Projektname:

Pokern


Kreativer Kopf:

Herr Strunk


mehr lesen 0 Kommentare

Bücherkeller

Im Labyrinth der Bücher

Projektname:

Bücherkeller


Kreativer Kopf:

Frau Strauch und Herr Riedel


mehr lesen 0 Kommentare

Ringtennis

Spaß am Spiel

Projektname:

Ringtennis


Kreativer Kopf:

Isabelle (9d)

Emma Marie (EF)


mehr lesen 0 Kommentare

Bier brauen

Optimismus ist: Aus einem Weizenkorn wird irgendwann ein Fass Bier.

Projektname:

Bier brauen


Kreativer Kopf:

Das Projekt hat schon oft stattgefunden. So gab es auch an Alumni-Tagen selbstgebrautes Bier.


mehr lesen 0 Kommentare

Backen

Süßes aus der Mikrowelle

Projektname:

Backen


Kreativer Kopf:

Erika


mehr lesen 0 Kommentare

Le Parcour

"Der Weg ist das Ziel"

Projektname:

Parkour


Kreativer Kopf:

Simon (9c)

Jeff  (9c)

Yunus  (9c)


mehr lesen 0 Kommentare

Tanzen

Der beliebte Sport zur Musik

Projektname:

Tanzen


Kreativer Kopf:

Isabell und Maike


mehr lesen 0 Kommentare

Finger-Food

Kost aus verschiedenen Kulturen

Projektname:

Finger-Food


Kreativer Kopf:

Frau Siena und Frau Hartmannsberger


mehr lesen 0 Kommentare

Scratch

Programmieren für Anfänger

Projektname:

Scratch


Kreativer Kopf:

Frau Ganea


mehr lesen 0 Kommentare

Klassenfahrt der 5. Klassen

Bilstein aus Sicht eines Koffers

Rumpel, rumpel, …

 

Wow – ich werd´ mal wieder vom Dachboden geholt - das heißt: Ich darf mir den Bauch vollschlagen. Um mich herum aufgeregtes Geplapper: „Ich brauch´ meine Taschenlampe. Wo ist mein Handy? – Ach, nein – Handys müssen ja zu Hause bleiben!“ „Aber die warmen Socken!“ „So, Klappe zu!“ Ok – so fühle ich mich am wohlsten: vollgestopft bis zum Geht-nicht-mehr.

 

So viel Stimmengewirr! Wo bin ich? Das ist doch das FJM. Voll viele Kids und Eltern stehen hier rum. Aber das Beste ist: Jede Menge andere Koffer!!! Das wird super! Hey, Leute, da kommen unsere Busse!

 

 

Etwas später ist Burg Bilstein in Sicht! Zwei Tage Spannung pur! Ich werde ganz, ganz viele Treppenstufen hochgerumpelt, bis ins Turmzimmer - ziemlich cool diese Mischung aus altem Gemäuer und (recht) moderner Jugendherberge.

 

Gut – nun bin ich in einem Mädchenzimmer – hier wird´s sicher nicht so chaotisch werden (einer meiner Freunde aus dem letzten Urlaub hatte schon mal ein Rad ab!).

 

Jetzt sind wir Koffer erst mal unter uns, denn die Kinder gehen zum Mittagessen.

 

Plötzlich höre ich laute Stimmen auf der Treppe. Und schon stößt jemand die Zimmertür auf. Die Mädels schnappen sich ihre Jacken. „Mal sehen, was sich unsere Lehrer jetzt ausgedacht haben!“ „Was sie uns vom Programm erzählt haben, hörte sich schon mal gut an!“ Mehr habe ich nicht mitbekommen, denn schnell waren wir wieder allein. Mal sehen, was die Kids nachher erzählen. Von draußen höre ich auf jeden Fall viele fröhliche Stimmen.

 

„Das Abendessen war lecker, oder?“ „Ja, das tat gut nach den vielen Spielen draußen!“ „Wo steckt denn meine Taschenlampe?“ „Sag mir lieber, wo meine Mütze ist.“

 

Ah – das hört sich doch nach einer Nachtwanderung an! Dann mach ich es mir schon mal unterm Bett bequem. Puh – hier ist es ganz schön dunkel, aber im Wald ist es um diese Uhrzeit sicher auch nicht besser…

 

 

Hallo ??? Ich dachte, wir machen hier Urlaub!? Wessen Wecker klingelt denn so früh?! Unsere Mädels tapsen verschlafen durchs Zimmer. Kein Wunder – die waren gestern Abend ziemlich lang weg!

 

„Komm, wir müssen zum Frühstücksdienst!“, höre ich die Mädchen sagen. „O nein, danach müssen wir ja auch abräumen.“ Und: „Gleich gibt´s doch das Burgrätselturnier!“

 

 

Huch – kaum war der leckere Geruch des Mittagessens in unser Turmzimmer gezogen, da werde ich schon wieder unterm Bett hervorgeholt. Und ich spüre dieses wohlige Gefühl: Meine Besitzerin stopft ihre Sachen in mich hinein.

 

Aber ganz glücklich sehen die Burg-Kids nicht aus: Die wären wohl gerne noch länger geblieben. Naja, da kann man leider nichts machen!

 

Mein Kofferfazit: Burg Bilstein ist der Hit – nicht nur für uns Koffer!

 

Mehr von Maike

 

0 Kommentare

YouTube vs. Fernsehen

Was bietet das Fernsehen? - Was bietet dagegen YouTube? Der Vergleich der Massenmedien.


mehr lesen 0 Kommentare

Interview mit der Ministerpräsidentin

Zu Besuch bei Hannelore Kraft

Unsere Chefredakteurin Annika und unsere Landeschefin :-)
Unsere Chefredakteurin Annika und unsere Landeschefin :-)

Wir schreiben Freitag, den 12. Februar 2016, mein Zug fährt ein. Kurz checken: Ja es ist der Richtige: Nach Düsseldorf.

Wie ich dazu komme einem Freitag  Morgen in den Zug nach Düsseldorf zu steigen, während alle anderen in der Schule sind?

Fangen wir am besten von vorne an:

 

Vor etwa einem Jahr gab ich bei "Dein Spiegel" an, dass ich als Kinderreporter gerne mal einen Politiker interviewen würde. Dann kam zwei Wochen vor dem Termin ein Anruf unserer Schulsekretärinnen, welche uns informierten, eine Dame vom "Spiegel" habe angerufen und unsere Telefonnummer haben wollen. Die hatte ich in der Bewerbung anscheinend vergessen. So wurde ich einfach gegooglet und meine Schule wurde herausgefunden. 

Was mir nach einem Telefonat mit Claudia Beckschebe, der Dame vom "Spiegel", einfiel: Ich komme dann in die Zeitung mit Bild und so! Komisch! Das war mir vorher gar nicht so bewusst gewesen. Doch ich habe auf den Rat meiner Freunde gehört und hab zugesagt!

 

Der andere Kinderreporter, der mir zugeteilt worden war, und ich überlegten uns Fragen, die wir Hannelore Kraft stellen könnten, und leiteten diese an Claudia Beckschebe weiter, welche dann daraus einen Fragenkatalog erstellte. Noch ein paar Fragen klären und dann mit Zettel und Stift im Gepäck nach Düsseldorf.

mehr lesen 0 Kommentare

FJM Roomtour

Die unbekannten Orte des FJM

Blick vom Dach des A-Gebäudes
Blick vom Dach des A-Gebäudes
mehr lesen 1 Kommentare

strebergarten goes Neuland

Warum  wir uns ins Internetz wagen

Ein (nicht ganz wertfreier) Rechtfertigunsversuch

mehr lesen 0 Kommentare

Schülerumfrage

Eure Meinung zum FJM

Wir haben letztes Jahr eine Umfrage durchgeführt unter Anderem wie zufrieden die Schüler mit dem Mensaessen, der Raumgestaltung und des Schüler- und Lehrerverhältnis sind. Außerdem wie es mit der Sympathie in der Klasse bzw. Jahrgangsstufe aussieht. 

Hier ist die Auswertung der Umfrage: 

 

Die Zufriedenheit mit dem Mensaessen, dem Aussehen der Schule und der Raumgestaltung werden in werten von 1-5 angegeben, wobei 1 das schlechteste ist und 5 das beste. 

 

Mensaessen:

Mit dem Mensaessen sind die Schüler nicht zufrieden sie haben das Essen nur mit 2 oder 3 bewertet, zudem essen viele der Schüler nicht in der Mensa. Bei diesem Punkt gab es die meisten Enthaltungen bzw. wurde angegeben, dass sie nicht in der Schule, Mensa, essen. 

 

Ich mache das wirklich nicht gerne, aber ich muss da die Schule in Schutz nehmen.Für das Mensaessen ist die Schule nicht verantwortlich, wir nehmen, was wir kriegen können.

 

Aussehen der Schule/Raumgestaltung:

Bei der Raumgestaltung und dem Aussehen der Schule sind die Schüler mittelmäßig zufrieden, sie haben diese überwiegend mit 3 bewertet. Die Schüler gaben dem Aussehen der Schule zwischen 3 und 4 Punkte. 

 

Behaltet das im Hinterkopf, das könnte noch interessant werden...

 

Die Sympathie in der Klasse bzw. Jahrgangsstufe konnte man mit gut, schlecht oder mittel bewerten. Dabei kam raus, dass viele die Sympathie als gut empfinden, wenige als mittel und sehr wenige als schlecht.

Auffällig war allerdings die Angaben zum Mobbing.

Ca. 50/50 wurde angegeben, dass es keine Mobbingfälle gibt/gab oder größere/seltenere Fälle von Mobbing gibt/gab. 

Diese Angaben passen also zu 50% nicht zur Aussage, dass die Sympathie in der Klasse sehr gut ist. 

 

Anscheinend gibt es an unserer Schule nur sozial inkompetente Vollidioten (Idiot wörtlich gemeint, also googlet die Bedeutung), die entweder nicht kapieren, das bei ihnen gemobbt wird, Mobbing in einer Klasse nichts positives ist oder sie selbst mobben, oder man ist das Mobbingopfer der Klasse (denn es gibt immer eins!).

 

Das Lehrer- Schülerverhältnis hängt stark vom Lehrer ab, ist aber größtenteils positiv. 

Verbesserungsvorschläge für das Verhältnis sind unter Anderem: 

  • Die Lehrer sollten lockerer sein
  • keinen zu großen Druck machen und daran denken, dass die Schüler durch G8 sehr viel Stress und lange Schule haben, auch sollten sie daran denken, dass nicht nur ihr Fach plus Hausaufgaben existiert. 
  • Die Schüler ausreden lassen

 

Wenn man ein gutes Lehrer-Schüler-Verhältnis hat, kann man nur ein Schleimer, Streber, Über-Alles-Lacher, Lehrer-Mobber & Störenfried oder (auch nur in selteneren Fällen) ein Naturtalent sein. Habt ihr euch wiedergefunden? Nein? Dann such nochmal!

 

Den Lehrerberuf stellen sich die Schüler als stressig und anstrengend vor, aber auch als interessant.

Einige der Schüler ziehen es auch in Erwägung selbst einmal Lehrer zu werden. 

 

Die Leute, die es in Erwägung ziehen, Lehrer zu werden, haben entweder als Plan B Bundeswehrkommandant oder keine Vorstellung davon, wie die Schüler noch werden. Wenn ich mir jetzt schon die Entwicklung der 5. Klassen in den letzten 5 Jahren ansehe, wie werden die Knirpse denn sein, wenn man mit dem Studium fertig ist?!

 

Probleme und Mängel an der Schule sind zum Beispiel:

 

Die Toiletten, der Druck auf den Wasserhähnen

Irgendwie gibt es nie genug Klopapier (zumindest bei den Mädels) und oft genug sind die Klos nicht so ganz ansehnlich verstopft. Bei den Jungs will ich es mir garnicht erst vorstellen

 

Die Heizung

Die Heizungen können sich aber auch nicht entscheiden. Mal wollen sie einfach nicht warm werden und mal brennen sie einem den Arsch weg. Und so ganz hübsch sind die jetzt auch nicht.

 

Baumängel, Schimmel an den Wänden 

Wenigstens passen sie sich so perfekt an die Umgebung an.

 

Die technische Ausstattung

Zur technischen Ausstattung kann ich sagen, dass der einzige feste Beamer, der nicht per W-LAN steuerbar ist, im Computerraum A 208 hängt. In A 210 haben wir jedoch inzwischen neue Computer, weswegen die Umfrage da (wie so manch anderes auch) nicht mehr so ganz aktuell ist.

 

Die Musikinstrumente 

Die Musikintrumente spiele ich zwar nicht selbst, aber sie machen auch so schon einen recht „gebrauchten“ Eindruck

 

Das Essen (Mensa und Kiosk) 

Da hat die Schule leider keinen Einfluss drauf.

 

Die Genehmigung von Ausflügen, aus pädagogischer Sicht

Zu den Ausflügen muss man sagen, dass das von den Lehrern abhängt, zum Beispiel blockt der eine vor Lasertag aus Unwissenheit und Vorurteilen schneller vor einem solchen Ausflug ab, als einer, der sich damit auskennt.

 

Zu viele Hausaufgaben

Eins haben fast alle Lehrer gemeinsam: jeder denkt, es gibt nur ihr Fach. Die Unterstufe ist in dem Punkt stärker betroffen als Mittel- und Oberstufe, da die Lehrer da noch Hoffnung in die Knirpse stecken und die Hausaufgaben kontrollieren und die Unterstufler die Hausaufgaben noch zuverlässiger machen

 

Die Tore 

Bei den Toren ist es wie mit den Instrimenten: ich nutze sie nicht, aber man sieht ihnen ihren Zustand an

 

Das soziale Verhalten der Schüler 

Wie ich vorhin schon bei den Lehrern andeutete, die Schüler sind immer assiger! Wir wissen ja alle,dass Kinder die größten Arschlöcher der Welt sind, aber bei dem Niveau, was die Leute heute erreicht bzw. nicht erreicht haben, will man sich nurnoch in die Ecke setzten, seine Beine umklammern und schaukeln und schaukeln und schaukeln......

 

Überfüllte Mensa  

Auch wenn kaum noch jemanden der Mensa isst, reicht die Mensaschlange bis zum Mädchenklo.

 

Die Raumgestaltung

Und da wären wir! Wir erinnern uns: Die Raumgestalung war mit 3 bewertet

 

Verbesserungsvorschläge:

Neuwertigere Medien

Wie gesagt, wir haben neue PCs in A 210. Mit viel Fantasie werden wir XP irgendwann auch ganz ausrotten. Eventuell hat man in manchen Räumen auch einen Beamer, mal besser, mal schlechter. Ich sag mal, wir sind auf dem richtigen Weg. Einem sehr laaaangen Weg. Mit einer sehr langsamen Geschwindigkeit. 

 

Abigags erlauben

In diesem Punkt ist diese Schulleitung am Tiefpunkt angelangt, wenn der Abigag schon so langweilig ist, dass nicht mal mehr die Abiturienten Lust haben, dahin zu gehen! 

 

Individualität

Schüler im Chor: „Wir sind alle INDIVIDUELL!“. Also wer sich über fehlende Individualität beschwert, muss echt in der Hipsterzeit von 2013 steckengeblieben sein. Wie kann man in dieser Schule denn bitte nicht individuell sein, wenn man nicht mal mehr weiß, welche Schlulfarben wir haben (da waren sich zum Zeitunkt des Arikels nicht einmal die Lehrer einig)

 

Das Essen

Wie gesagt, damit hat die Schule nichts am Hut

 

Der Kiosk sollte auch gesündere Lebensmittel anbieten

Ich bezweifle, dass es genug Ökos an unserer Schule gibt, die auch am Kiosk einkaufen, um damit Profit zu machen. Es gab auch schon Diskussionen von der SV mit Frau Roscher, sie meine, die gesunden Sachen würden sich nicht halten..

 

Schönere Klassenräume (z.B. als AG)

Wenigstens hat die Schule es versucht mit dem G-Gbäude. Wie man das findet, sei nun jedem selbst übelassen

 

Zwei Schlangen an der Essensausgabe

Die Schule kann sich anscheinend keine zweite Ausgabestelle leisten, seitdem eine auf mysteriöseArt und Weise zerstört worden ist...

 

Unterstufe möchte gerne in der Zweiten großen Pause auch drinnen bleiben

Diese Regel hat noch nie jemand verstanden, und die wird auch nie jemand verstehen!  

 

Aschenbecher im Raucherbereich

Wenn man schon bereit ist, sein Geld für Krebs in Zigarettenform zu bezahlen, sollte doch auch dazu bereit sein, einen Aschenbescher zu bezahlen, oder wollt ihr der „Organisation ála FJM“ treu bleiben?

 

Zäune am Nordhof erhöhen

ODER man lernt einfach mal schießen! 

 

In der Mensa während der Mittagspause mehr Sitzplätze

Das Hauptproblem hierbei ist, dass Lehrer immer einen gesamten Tisch einnehmen, weil sich niemand traut, sich zu ihnen setzen.

 

Hier sind für euch zwei der besten Aussagen (mehr gibt es bei den Stilblüten):

„Sperrband am Kiosk“ (Wie bei Konzerten o.ä.) 7. Klasse

Dann würden wir alle von den nervigen Vordränglern befreit werden, die einem immer noch das letzte Schoggihörnchen klauen, auf das man sich schon den ganzen Morgen gefreut hat.

„Aufzüge, weil die Durchgänge/Treppen zu eng sind“

Jap...denn in Aufzüge quetscht man sich ja niemals rein, außerdem geht das auch viel schneller, weil man ja nicht warten muss oder so.....

 

Als Fazit kann ich sagen, dass unsere Schule aus den größten Intelligenzbestien und den fortschrittlichten und am besten erhaltenen Medien und Gebäuden besteht......NICHT. Trotzdem: Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung, aber wir haben noch einen laaaaaaaaaaaangen Weg vor uns!

 

Umfrage: Melissa Ebener

 

Kommentare: Lia 

0 Kommentare

Warum um Himmels Willen gibt es "so etwas" wie SoWi

Warum ein Fach nicht nur von der Schülerschaft zum Mobbingopfer degradiert wurde

Sozialwissenschaften - Wirtschaft. Politik. Alles gnadenlose Abzocke. Alles schamlose Lügen.

Alles realitätsferne Statistiken. SoWi - der Superlativ des sinnfreien „Gelabers" schlechthin. Der Inbegriff der bildungspolitischen Beschäftigungstherapie überhaupt - entstanden durch eine verheerende Fehlleitung synaptischer Verbindungen in dem verworrenen Denkapparat eines kauzigen Ministerium-Sesselpupsers, der leidgeplagten G8lern auch noch das letzte Quäntchen Freizeit missgönnte. Wenn du dich bisher noch erfolgreich drücken konntest, so holt dich die mittelschwere Katastrophe allerspätestens in der Q2 in Form eines Pflichtzusatzkurses ein. Deswegen solltest du einige grunndlegende Wesenszüge der Sozialwissenschaften kennen, die es unbedingt und unter allen Umständen zu beachten gilt.  

 

 

So lautet das 1. SoWi-Axiom:

Mit maximalem Wortinput einen minimalen Bedeutungsoutput erwirtschaften. Pardon, um gar nicht erst den trügerischen  Anschein von Seriosität durch die in den Wirtschaftswissenschaften doch angeblich so proklamierten ökonomischen Konzeptionen des Maximal- und Minimalprinzips, die in diesem missratenen Zustand, der sich obendrein in höchster Anmaßung Unterrichtsfach schimpft, somit auch noch vollkommen verdreht werden, zu erzeugen, auf Deutsch: mit vielen Worten wenig sagen. Das Rezept für die Bestpunktzahl mit Geling-Garantie universal gültig, denn was gesellschaftlich noch in den Kinderschuhen steckt, ermöglicht bereits in SoWi jedem einzelnen Individuum, Wettbewerbsfähigkeit im Wettbewerb um die Verteilung von den begehrten wertvollen Notenpunkten zu erlangen: Chancengerechtigkeit getreu dem Motto „jeder kann dumm schwafeln, wenn er nur will“. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Tschüss Herr Rebschloe

Interview anlässlich seiner Verabschiedung

Geburtsort: Köln

Schulzeit: von 1987 bis 2002

Fächer: Germanistik, Geschichte und Philosophie 

Schullaufbahn (an welchen Schulen haben Sie unterrichtet?): Ausbildung in Köln-Kalk an der Katharina-Henoth Gesamtschule bestritten und mit einem anderen Clientel wie hier. Es war ganz interessant, wenn man mal Unterricht mit ohne „Muttersprachler“ hat und da dann als Deutschlehrer vorsteht. Und dann am Fürst und weiter geht‘s in Bornheim am Alexander-Humboldt-Gymnasium.

Besondere Aufgaben im Schuldienst: Streitschlichter, ich finde kleine Tätigkeiten nebenbei gehören zum Schulleben dazu, da bin ich relativ großzügig, das würde ich nicht als besondere Aufgaben sehen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Tschüss Frau Schumann-Knapp

Interview anlässlich ihrer Verabschiedung

Geburtsort: München

Schulzeit: von 1956 bis 1957

Schullaufbahn: die erste Klasse in einer Grundschule in Stuttgart, 

Ab September in Bayern, 

Ab 1961 bis 1970 Gymnasium in Bayern

Studium: Erst Banklehre, abgebrochen und von 1971 bis 1977 Deutsch, Geschichte, Sozialwissenschaften, 4 Semester Latein 

Besondere Aufgaben im Schuldienst: 1988 angefangen am FJM. Alles gemacht, was anfiel: Verbindungslehrer, Fachkonferenzvorsitzender sind nur ein paar Beispiele 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Himmlische Gerechtigkeit

Poetisch dargestellte Anekdote zum himmlisch amüsieren

mehr lesen 0 Kommentare

Zukünftige Elite?

Eine moralische und sachbezogene Analyse: was unterm Schrich noch übrig bleibt von dem Titel "zukünftige Elite der Gesellschaft" für aktuelle Abiturjahrgänge

Wenn auf Abiturentlassungsfeiern und ähnlichen Veranstaltungen die Abiturientinnen und Abiturienten bis in den Himmel gerühmt und ihre Leistungen angepriesen werden, verschwimmt nicht selten die Grenze zwischen angebrachter Auszeichnung des erfolgreich bestandenen Abiturs und maßlosen Lobeshymnen, die brüskierte Haupt- und Realschulabsolventinnen und –absolventen nur noch als übersteigerte Arroganz wahrnehmen. Werden dann auch noch die Abiturientinnen und Abiturienten in Zeitungsartikeln oder online-Berichten als „zukünftige Elite Deutschlands“ oder Ähnliches bezeichnet, muss man sich ernstlich fragen, ob diese Aussagen noch als äußerst unbedachte sprachliche Ausrutscher oder als vollkommen inakzeptable Kommentare betrachtet werden müssen.

mehr lesen 0 Kommentare

Das Mindeste ist die Perfektion

Glosse über das Schönheitsideal

Wenn ich groß bin, möchte ich Model werden“, ist die Aussage von immer mehr Mädchen im zarten Grundschulalter. Sie tragen kleine Handtäschchen, beginnen schon, sich mit Lippenstift und Nagellack zu verschönern und kleiden sich zielsicher in der neuesten Mode, die praktischerweise bereits in der Kinderabteilung zu finden ist, sodass Mutter und Tochter im Partnerlook durch die Stadt trippeln können.

mehr lesen 0 Kommentare