· 

Energydrinks

Die Wahrheit über die Koffeinbomben

Was ist eigntlich drin?

Manche sagen, dass Energydrinks ungesund sind, andere hingegen, dass die Energiebringer aus der Dose gesund sind.

Um das bewerten zu können, muss man sich fragen, was eigentlich in den bunten Wundern drin ist.

 

In den Energydrinks sind folgende Inhaltsstoffe:

 

  • Wasser
  • Zucker
  • Kohlensäure
  • Koffein
  • Taurin

Das sind die fünf Hauptbestandteile eines Energydrinks. Doch was davon ist jetzt gesund oder ungesund?

Allein ein Blick auf die Rückseite der Dose verrät, dass sehr viel Zucker enthalten ist. Auch ist es bewiesen, dass zu viel Koffein vorallem für Jüngere oder Schwangere schädlich sein kann, zum Beispiel können Herzryhtmusstörungen auftreten.

 

Informationen: https://de.wikipedia.org/wiki/Energydrink

Wie viel ist gesund?

Laut der Europäische Lebensmittelsicherheitsbehörde (EFSA), gelten 200mg in einem kurzen Zeitraum als unbedenklich. Das wären circa zwei 0,5l Energydrinks. Über den ganzen Tag verteilt sollen sogar 400mg Koffein unbedenklich sein.

Allerdings muss man beachten, dass diese Werte nur für Erwachsene gelten. Für Kinder und Jugendliche gilt 3mg Koffein pro Kilogramm Körpergewicht am Tag.

Wenn man diese Richtwerte nicht beachtet, können schwerwiegende Gesundheitliche Probleme entstehen.

 Informationen: https://www.verbraucherzentrale.de

Für jedes Alter geeignet?

Viele Experten fordern ein Mindestalter für den Verkauf von Energydrinks, da diese, wie oben schon erwähnt, bei einem zu hohem Konsum schädlich sein können. In Großbritanniten reagieren Lidl und andere Supermarktketten auf den hohen gesellschaftlichen Druck mit einem Mindestalter. In Deutschland hingegen ist kein Mindestalter für Energydrinks in Sicht.

 

 

Informationen: https://www.augsburger-allgemeine.de

Was können gesundheitliche Folgen sein?

Allein durch den hohen Zucker Gehalt in einem Energy, kann man nach regelmäßigem und übermäßigem Konsum an Diabetis Typ-II erkranken. Doch das ist lange nicht alles, was einem beim Trinken von Energys passieren kann. Eine der wohl schwerst möglichen Schäden ist eine Herzryhtmusstörung. Bei Kindern kann es bei einem unkontrollierten Konsum zu Konzentrationsschwäche führen.


Unterm Strich

Man kann nicht richtig beurteilen, ob Energydrinks nun ungesund, oder gesund sind, weil es, wie bei vielen andern Lebensmitteln, auf die Menge bzw Dosierung ankommt. Wenn man nun 50 Flaschen am Tag trinkt, sollte man sich nicht über einen plötzlichen Herzinfarkt wundern, wenn man sich dann doch mal eine Dose gönnt hat man nichts zu befürchten.

 

 

 

(Alle Bilder sind von Pixabay)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0